Hello, looks like you’re from USA. Switch to your site.

Hauptfunktionen

Hauptsache mehr Effizienz.

Spedition

Cargo Community System

Sichere Anbindung für automatischen Datenaustausch.

FWB und FHL Nachrichten werden mit Abschluss des AWBs automatisch an das entsprechende Cargo Community System übermittelt. Bestätigung und Rückmeldungen der Airline werden ebenfalls automatisch eingelesen und in der Sendung dargestellt.

Cargo iQ

Prozesse vereinfachen, Daten standardisieren.

Entsprechend den IATA-Vorgaben zu Cargo iQ können anhand der Meilenstein-Vorlagen in Scope Arbeitsabläufe so abgebildet werden, dass sie den Anforderungen von Cargo iQ gleichkommen. Geprüft und bestätigt durch Cargo 2000 im Juli 2015.

Connect

Sendungskontrolle und -bearbeitung via Web.

Scope Connect ist eine web-basierte Applikation, die Spediteure, Agenten und Kunden über den jeweils aktuellen Status einer Sendung informiert. Prozessteilnehmer erhalten zuverlässig Auskunft über ihre Zuständigkeiten, können Meilensteine erfüllen, Events hinzufügen und sogar Online-Buchungen vornehmen, die in Scope unmittelbar zur Verfügung stehen.

Dashboards

Tiefere Einblicke, bessere Aussichten.

Die Scope Dashboards gewähren Managern substanzielle Einblicke in die Unternehmenssituation und versorgen sie mit zuverlässigen Informationen über die Gesamtentwicklung. Interaktive, aussagefähige Grafiken, stellen die entscheidenden Faktoren des wirtschaftlichen und operativen Geschäfts dar, unterteilt in Niederlassung, Gesamtunternehmen und Organisation. Und liefern so Erkenntnisse für zukünftige Entscheidungen.

e-AWB

Automatische Erstellung bei Abschluss der Sendung.

Scope erstellt den e-AWB ohne zusätzliche Applikationen. Mit beeindruckenden Vorteilen. Scope erkennt, ob eine Airline oder ein Transportweg 'e' ist und verhält sich entsprechend. So aktualisiert die Airline automatisch Sendungen mit Abflug- und Ankunftdaten, die in Scope sichtbar werden.

Flugplan

Einfache und schnelle Flugsuche.

Der integrierte Flugplan erlaubt die Suche und Auswahl passender Flüge direkt aus der Sendung heraus. Ohne Unterbrechung der Sendungsbearbeitung. Anhand der Sendungsdaten zeigt Scope verfügbare Flüge einschließlich der ETD und ETA Daten an. Nach Auswahl des bevorzugten Fluges fließen die entsprechenden Daten automatisch in die Sendung ein.

Segellisten

Manuelle Eingabe oder automatische Übernahme.

Segellisten können manuell verwaltet werden. Werden die Angaben von Häfen elektronisch zur Verfügung gestellt, z.B. aus Hamburg und Bremen, werden diese automatisch übernommen.

Vermas Nachrichten

Separater Versand für alle Sendungstypen an alle Portale.

Die Vermas Nachrichten mit den VGM-Informationen können für Sammel- und Einzelsendungen sowie Einzelsendungen FCL separat verschickt werden. Angebunden sind die Portale INTTRA, GT Nexus und CargoSmart.

Zoll

Artikeleinbindung

Zugriff auf Wareninformationen über Artikelnummer.

Zu einem Artikel können verschiedene Profile hinterlegt werden. Artikel, zu denen sich Angaben geändert haben, lassen sich auch während der Erfassung aktualisieren. Die Volltextsuche in den Warenbeschreibungen erfolgt über das Artikelnummernfeld. Während der Suche werden Detaildaten zur besseren Identifizierung fortlaufend angezeigt. Ergänzend können Waren in Schnittstellennachrichten über die Artikelnummer referenziert werden.

Artikelverwaltung

Artikelinformationen hinterlegen, definieren, pflegen.

In den Artikeldaten können alle wichtigen Informationen für ATLAS sowie für die Zollverfahren der Niederlande und der Schweiz hinterlegt werden. Dazu zählen Daten wie Ursprungsland, detaillierte Warenbezeichnung, Labels, Gewicht- und Preisangaben, Artikelgruppe und Chargenkennzeichen. Über den begrenzten Zugang zur Änderungshistorie ist jederzeit nachvollziehbar, welcher Anwender zu welchem Zeitpunkt welche Änderung vorgenommen hat.

Datenimport

Flexibler Import von Excel- oder CSV-Dateien in die Zollpositionen.

Zur Hinterlegung kundenspezifischer Zuweisungen ist es möglich, Feldzuweisungen einschließlich der Festwerte auf Feldern individuell zu konfigurieren. Zusätzlich ist der Import von Rechnungsdaten in der Einfuhr in einen eigenen Datenbereich möglich. Beim Erstellen von Zollpositionen aus importierten Rechnungsdaten in der Einfuhr findet eine automatische Verdichtung der Rechnungszeilen über die Tarifnummern statt. Dabei werden die Einzelwerte addiert. Der Import von Beendigungsanteilen aus dem Zolllager für die Eingabe in die Folgeverfahren erfolgt im CSV-Format.

Direkte Zollverbindungen

Zuverlässiger Datentransfer, kürzere Responszeiten.

Direkte und zertifizierte Verbindungen gewährleisten nahtlose und sichere Verbindungen zwischen Scope und Zoll. Aktuell bestehen diese Verbindungen in Deutschland (ATLAS), den Niederlanden (AGS), der Schweiz (e-dec) und den USA (ISF, AMS, AES). Regelmäßige, kostenlose Updates sorgen zuverlässig für die vorgeschriebenen Abwicklungen. Mit kürzeren Responszeiten, ohne Risiko externer Störungen auf dem Übertragungsweg.

Vereinigte Zollverfahren

Ein Format für alle Länder und Verfahren.

Integration in allen Scope Zoll Modulen zur Wieder- oder Weiterverwendung vorhandener Informationen. Durch die Vermeidung unnötiger Mehrfacheingaben können vollständige, fehlerfreie Deklarationen automatisch gesendet werden. Die Verfolgung des Nachrichtenverkehrs ist in der Sendung und in den Zoll Modulen möglich. Die Adressierung von Geschäftspartnern erfolgt über Scope Code, EORI-Nummer oder URN. Länderangaben können über UN-LoCode oder ISO-Code gemacht werden.

Vorlagenfunktion

Schnellere Abfertigung durch vorgefertigte Deklarationen.

Die Hinterlegung vorgefertigter Deklarationen mit wiederkehrenden Informationen reduziert Eingaben auf die notwendigen variablen Daten. Vorlagen können bei Aufruf der Anmeldung aus der Sendung heraus oder bei direkter Eingabe ausgewählt werden und sind auch bei der Übergabe von Schnittstellendaten für die automatische Verarbeitung verfügbar.

Finance

Kostenkontrolle

Umsatz, Kosten und Erlöse auf einen Blick.

Die Kostenkontrolle in Scope gibt pro Vorgang eine detaillierte Übersicht über Kosten und Erlöse, erzeugt automatisch notwendige Rückstellungen und informiert zuverlässig über eventuelle Abweichungen. Die Kreditlimit-Schnittstelle ermöglicht zudem eine individuelle Kundenbewertung und trägt so dazu bei, finanziellen Risiken zu minimieren. Ein summarischer Monatsabschluss zeichnet anhand verlässlicher und vergleichbarer Statistiken ein klares Bild des Geschäftsverlaufs.

Core

Automatisierte Updates

Wichtige Daten immer auf dem neuesten Stand.

Durch Platzierung in der Cloud kann Scope ständig aktualisiert werden. Das gilt nicht nur für die jeweils aktuellen Versionen, sondern auch für eine Vielzahl von Stammdaten. Länder, Steuern, Location Codes, Codelisten von Zoll und Daten von integrierten Drittanbietern werden zentral verwaltetet, täglich überprüft und, wenn nötig, aktualisiert. So sind alle Angaben von wirtschaftlicher und juristischer Bedeutung immer auf dem jeweils gültigen Stand.

Automatisierte Validierung

Sichere Dateneingabe durch Warnungen und Fehlermeldungen.

Benutzer von Scope werden durch automatische Plausibilitätsprüfungen unmittelbar auf mögliche Eingabefehler hingewiesen. Dabei nutzt Scope zwei verschiedene Kontrollebenen. Warnungen werden angezeigt, wenn Daten fehlen, die nicht unbedingt erforderlich sind. Fehleranzeigen verhindern das Erfassen falscher Daten. Fehlerhafte Eingaben können sofort korrigiert werden.

Compliance Check

Sicher wissen, was legal ist.

Die automatische oder manuelle Adressenprüfung ist aus allen Anwendungen heraus möglich. Die konstante Aktualisierung der wichtigsten Sanktionslisten der UN, EU und der USA gewährleistet höchste Datenzuverlässigkeit. Warnung vor bedenklichen Adressen als Entscheidungsgrundlage, ob ein Vorgang freigegeben wird oder nicht. Durch "Whitelisting" können Adressen festgelegt werden, die nicht geprüft werden müssen.

Dokumente

Elektronische Erstellung, Bearbeitung, Archivierung.

Dokumente werden in Scope elektronisch erzeugt und im PDF-Standard abgelegt. So können sie mit Geschäftspartnern elektronisch ausgetauscht und bei Bedarf ausgedruckt werden. Wird ein Dokument mehrfach angelegt, bleiben ältere Versionen erhalten, so dass Änderungen nachvollziehbar sind. In der elektronischen Akte können auch extern erzeugte Dokumente in beliebigen Formaten abgelegt werden.

E-Mail

Papierloser Austausch von Dokumenten und Informationen.

Die E-Mail-Funktion ist in die elektronische Akte von Scope integriert. So haben Anwender die Möglichkeit, Geschäftspartner direkt aus dem Geschäftsvorgang heraus mit den nötigen Dokumenten und Informationen zu versorgen. Das spart Zeit, Kosten und nicht zuletzt Papier.

Fertige Formulare

Standardisiert oder individualisiert.

Die standardisierten Formularvorlagen in Scope beinhalten sämtliche Dokumente für die Abwicklung von Luft- und Seefrachtsendungen einschließlich Zoll für Deutschland und die Niederlande. Alle Formulare lassen sich auf Wunsch individuell gestalten und so dem offiziellen Erscheinungsbild des Unternehmens anpassen. Die abschließend erzeugten PDF können wahlweise auch ohne Gestaltungselemente auf gestaltete Bögen ausgedruckt werden. Das erspart den kostspieligen Einsatz farbiger Druckerpatronen.

Grafische Benutzeroberfläche

Ergonomie und Ästhetik als Prinzip.

Scope schafft mit seiner anwenderfreundlichen Oberfläche beste Voraussetzungen für engagierte, ergebnisorientierte Auftragsbearbeitung. Grafisch ansprechend und übersichtlich gestaltet, erleichtert Scope das Erlernen ebenso wie die zügige Nutzung der Bedienelemente. Klar strukturierte, intuitive Eingabefelder erleichtern die tägliche Arbeit und sorgen für schnelleres, effizienteres und angenehmeres Arbeiten.

Internationalisierung und Lokalisierung

Anpassung an Sprachen, Zeiten und Formate.

Scope unterstützt die ganzheitliche Internationalisierung und Lokalisierung. Alle Anwendungen werden in definierten Landessprachen angezeigt und berücksichtigen dabei auch lokale Besonderheiten wie Datum, Zeit, Währungen und Zahlenformate.

Persönlicher Schnellzugang

Den digitalen Arbeitsplatz selbst einrichten und verwalten.

In Scope finden Anwender nach dem Log-in auf der Startseite ihren eigenen Arbeitsplatz vor. Mit allen hinterlegten Dateien zu aktuellen Vorgängen. Damit sich jeder Anwender nach seiner bevorzugten Arbeitsweise organisieren kann, sind die 9 wichtigsten Anwendungen individuell konfigurierbar. Das schafft mehr Identifikation mit dem Arbeitsplatz und mehr Raum für erhöhte Effizienz.

Programmierte Systemunabhängigkeit

Eine Antwort auf alle Betriebssystemfragen.

Scope basiert auf einer systemübergreifenden Plattform. So ist die Lauffähigkeit auf allen Desktop-Betriebssystemen sichergestellt: Windows, macOS, Linux. Vorhandene Betriebssysteme können beibehalten, individuelle Präferenzen für bestimmte Rechnertypen berücksichtigt werden. Investitionen in eine Vereinheitlichung der Anwender-Hardware entfallen.

Schnellsuche

Daten einfach schneller zuverlässig finden.

Die in Scope hinterlegte Datenbasis lässt sich über alle Code- und ID-Felder schnell und zuverlässig durchsuchen. Sämtliche Sucheingaben vervollständigen sich intuitiv von selbst. Durch den Einsatz intelligenter Filter werden gewünschte Suchergebnisse sekundenschnell geliefert und übersichtlich dargestellt.

Software as a Service

Vorsprung aus der Wolke.

Scope wird ausschließlich als Software as a Service (SaaS) in der sicheren Riege Cloud zur Verfügung gestellt. Mit allen daraus resultierenden Vorteilen. Keine Investitionen in IT, keine Kosten für Anschaffung, Wartung und Pflege. Dafür hohe Verfügbarkeit, automatisierte Updates, schnelle Skalierbarkeit, mobiler Datenzugriff und standortübergreifende Auswertungen.

nach oben

© 2018 Riege Software International GmbH. Alle Rechte vorbehalten.