ATLAS Ausfuhr

Eingangsübersicht mit allen Nachrichten und Details zur Anmeldung. Direkter Zugriff auf alle Dokumente ohne Wechsel der Anmeldung. Übergabe von Ausfuhranmeldungen an das Versandverfahren mit richtiger Zuordnung der Referenzen in der NCTS-Anmeldung. In der Ausgangsabwicklung Sammelanmeldung für alle Nachrichten möglich.

ATLAS Einfuhr

Schnelle und komfortabele Erfassung von Importen oder Erstellung aus vorhandenen Daten. Alle Einzel- und Sammelverfahren verfügbar. Jederzeitige Kontrolle der damit verbundenen Finanzen: per Auftraggeber oder über die Aufschubliste für eine, mehrere oder alle Niederlassungen.

ATLAS NCTS

Erstellung und Überwachung der Versandverfahren inklusive Verschlussverwaltung, Bürgschaftsüberwachung und Risikobegrenzung durch Warenwertobergrenzen. Durch intelligente Verknüpfung Versandbeendigung sowie Erstellen und Senden der SumA in einem Arbeitsgang.

ATLAS Exit

Via Web immer und überall auf Sendungsdaten zugreifen und AES Ausgangsnachrichten übermitteln. Schnelle (Nach-) Erfassung, Zusammenfassung in Truckmanifest, Zuordnung von Ladelisten. Durch direkte Zollanbindung volle Kontrolle über den Sendungsstatus bis zur Beendigung durch Gestellung.

ATLAS SumA

Unterstützung aller Nachrichtengruppen, die in der Summarischen Anmeldung in ATLAS verfügbar sind. Durch intelligente Funktionen, die teilweise mit den benachbarten Abwicklungen verzahnt sind, Integration der Workflows zwischen Versand- und Anschlussverfahren.

ATLAS Zolllager

Automatische Anlage und Sammlung von Zollvorgängen für einen Abrechnungszeitraum innerhalb einer Bestandsaufzeichnung. Anlage von Vorgangsdaten aus externen Systemen (z. B. Lagerführendes System) möglich.

ATLAS AV/UV

Automatische Anlage und Sammlung von Zollvorgängen für einen Abrechnungszeitraum in einer EGZ. Ergänzende Einstellungen zur Festlegung weiterer Zuordnungskriterien.

Dashboard

Alle Anmeldungen im Überblick.

Niederlassungsübergreifende Anzeige und direkter Zugriff auf ABDs und VBDs. Alle wesentlichen Details werden im aktuellen Vorgang angezeigt, öffnen der Anmeldung ist nicht nötig. Spalten können individuell ausgewählt werden. Die Sortierung auf beliebige Spalten erfolgt durch Mausklick. Vordefinierte Filter auf Zustände und aktive regelmäßige Aktualisierung der Anzeige nach dem Senden von Anmeldungen tragen zur sicheren Abwicklung bei.

Vereinigte Zollverfahren

Ein Format für alle Länder und Verfahren.

Integration in allen Scope Zoll Modulen zur Wieder- oder Weiterverwendung vorhandener Informationen. Durch die Vermeidung unnötiger Mehrfacheingaben können vollständige, fehlerfreie Deklarationen automatisch gesendet werden. Die Verfolgung des Nachrichtenverkehrs ist in der Sendung und in den Zoll Modulen möglich. Die Adressierung von Geschäftspartnern erfolgt über Scope Code, EORI-Nummer oder URN. Länderangaben können über UN-LoCode oder ISO-Code gemacht werden.

Direkte Zollverbindungen

Zuverlässiger Datentransfer, kürzere Responszeiten.

Direkte und zertifizierte Verbindungen gewährleisten nahtlose und sichere Verbindungen zwischen Scope und Zoll. Aktuell bestehen diese Verbindungen in Deutschland (ATLAS), den Niederlanden (AGS), der Schweiz (e-dec) und den USA (ISF, AMS, AES). Regelmäßige, kostenlose Updates sorgen zuverlässig für die vorgeschriebenen Abwicklungen. Mit kürzeren Responszeiten, ohne Risiko externer Störungen auf dem Übertragungsweg.

Vorlagenfunktion

Schnellere Abfertigung durch vorgefertigte Deklarationen.

Die Hinterlegung vorgefertigter Deklarationen mit wiederkehrenden Informationen reduziert Eingaben auf die notwendigen variablen Daten. Vorlagen können bei Aufruf der Anmeldung aus der Sendung heraus oder bei direkter Eingabe ausgewählt werden und sind auch bei der Übergabe von Schnittstellendaten für die automatische Verarbeitung verfügbar.

Artikelverwaltung

Artikelinformationen hinterlegen, definieren, pflegen.

In den Artikeldaten können alle wichtigen Informationen für ATLAS sowie für die Zollverfahren der Niederlande und der Schweiz hinterlegt werden. Dazu zählen Daten wie Ursprungsland, detaillierte Warenbezeichnung, Labels, Gewicht- und Preisangaben, Artikelgruppe und Chargenkennzeichen. Über den begrenzten Zugang zur Änderungshistorie ist jederzeit nachvollziehbar, welcher Anwender zu welchem Zeitpunkt welche Änderung vorgenommen hat.

Artikeleinbindung

Zugriff auf Wareninformationen über Artikelnummer.

Zu einem Artikel können verschiedene Profile hinterlegt werden. Artikel, zu denen sich Angaben geändert haben, lassen sich auch während der Erfassung aktualisieren. Die Volltextsuche in den Warenbeschreibungen erfolgt über das Artikelnummernfeld. Während der Suche werden Detaildaten zur besseren Identifizierung fortlaufend angezeigt. Ergänzend können Waren in Schnittstellennachrichten über die Artikelnummer referenziert werden.

Automatisierte Validierung

Sichere Dateneingabe durch Warnungen und Fehlermeldungen.

Benutzer von Scope werden durch automatische Plausibilitätsprüfungen unmittelbar auf mögliche Eingabefehler hingewiesen. Dabei nutzt Scope zwei verschiedene Kontrollebenen. Warnungen werden angezeigt, wenn Daten fehlen, die nicht unbedingt erforderlich sind. Fehleranzeigen verhindern das Erfassen falscher Daten. Fehlerhafte Eingaben können sofort korrigiert werden.

Datenimport

Flexibler Import von Excel- oder CSV-Dateien in die Zollpositionen.

Zur Hinterlegung kundenspezifischer Zuweisungen ist es möglich, Feldzuweisungen einschließlich der Festwerte auf Feldern individuell zu konfigurieren. Zusätzlich ist der Import von Rechnungsdaten in der Einfuhr in einen eigenen Datenbereich möglich. Beim Erstellen von Zollpositionen aus importierten Rechnungsdaten in der Einfuhr findet eine automatische Verdichtung der Rechnungszeilen über die Tarifnummern statt. Dabei werden die Einzelwerte addiert. Der Import von Beendigungsanteilen aus dem Zolllager für die Eingabe in die Folgeverfahren erfolgt im CSV-Format.

Statistiken

Auswertung nach eigenen Kriterien.

Statistische Auswertungen stehen für alle Zollverfahren zur Verfügung. Der Inhalt der Auswertungen ist frei aus allen Feldern der Anmeldungen wählbar. Alle Auswertungen können als XLS- oder CSV-Datei editiert werden. Die Dateien können direkt geöffnet oder als E-mail versandt werden.

Schnellsuche

Daten einfach schneller zuverlässig finden.

Die in Scope hinterlegte Datenbasis lässt sich über alle Code- und ID-Felder schnell und zuverlässig durchsuchen. Sämtliche Sucheingaben vervollständigen sich intuitiv von selbst. Durch den Einsatz intelligenter Filter werden gewünschte Suchergebnisse sekundenschnell geliefert und übersichtlich dargestellt.

Compliance Check

Sicher wissen, was legal ist.

Die automatische oder manuelle Adressenprüfung ist aus allen Anwendungen heraus möglich. Die konstante Aktualisierung der wichtigsten Sanktionslisten der UN, EU und der USA gewährleistet höchste Datenzuverlässigkeit. Warnung vor bedenklichen Adressen als Entscheidungsgrundlage, ob ein Vorgang freigegeben wird oder nicht. Durch "Whitelisting" können Adressen festgelegt werden, die nicht geprüft werden müssen.

Software as a Service

Vorsprung aus der Wolke.

Scope steht für Innovation in Logistics und wird deshalb ausschließlich als Software as a Service (SaaS) in der sicheren Riege Cloud zur Verfügung gestellt. Mit allen daraus resultierenden Vorteilen. Innovationen in Scope sind ein permanenter Vorgang. Dazu zählen regelmäßige automatisierte Versions-Updates und täglich aktualisierte Stammdaten wie Steuern, Location Codes, Codelisten von Zoll und Daten von integrierten Drtittanbietern.

Verzögertes Senden.

Scope Zoll verfügt über eine Sendeautomatik für zeitversetztes Senden der CUSCON für Einfuhrverfahren. Die CUSCON kann so zu einem vorher bestimmten Zeitpunkt automatisch verschickt werden. Zollseitig als fehlerhaft gekennzeichnete Nachrichten werden nach Korrektur automatisch erneut an den Zoll übermittelt.

Verzögertes Senden.

Prüfung auf vorzulegende Unterlagen.

Hinweise auf vorzulegenden Unterlagen oder Unterlagencodierungen werden im Nachlauf mit den Daten des EZT-Online abgeglichen. Somit werden immer die aktuell anzugebenden Codierungen angezeigt. Eine zusätzliche Prüfung der Unterlagen über die EZT-Online Homepage ist nicht mehr notwendig.

Prüfung auf vorzulegende Unterlagen.

Vorläufige Berechnung von Einfuhrabgaben.

Aus den Daten der Einzelzollanmeldung berechnet Scope vorläufige Werte der Zoll- und EuSt-Abgaben. Die errechneten Werte dienen allerdings nur der Kontrolle und sind noch nicht verbindlich.

Vorläufige Berechnung von Einfuhrabgaben.

Automatische Kostenaufteilung.

Kostenaufteilungen in der Zollwertberechnung einer Import-Zollanmeldung (Einfuhr, Zolllager, AV/UV) werden automatisch durchgeführt. Dabei kann frei gewählt werden, welche Angabe maßgebend für die Aufteilung sein soll: Nettopreis, Stückzahl, Bruttogewicht.

Automatische Kostenaufteilung.

Statistiken individuell gestalten.

Scope Zoll Deutschland verfügt über ein komfortables Statistik-Modul mit definierbaren Layouts für alle Zollverfahren. Bestands- und Bewegungslisten von ATLAS Zolllager und ATLAS AV/UV sind integriert.

Statistiken individuell gestalten.

Überwachung von Bürgschaften, Aufschubkonten und Verschlusslisten.

Mit dieser Funktion können Bürgschaften, Aufschubkonten und Verschlusslisten verwaltet und ausgewertet werden.

Überwachung von Bürgschaften, Aufschubkonten und Verschlusslisten.

Warenpositionen aus BE-Anteilen übernehmen.

Beendigungsanteile aus den ATLAS AV/UV und ATLAS Zolllager-Verfahren können nach Übernahme direkt als Position im Folgeverfahren angelegt werden. Die Übernahme der Daten des Eingangsverfahrens in die Position des Ausgangsverfahrens erspart eine doppelte Eingabe und vermindert das Fehlerrisiko..

Warenpositionen aus BE-Anteilen übernehmen.

Warnliste für Fristabläufe.

Warnlisten zu AES, NCTS oder SumA-Vorgängen werden automatisch erzeugt, wobei alle Vorgänge mit Fristablauf dargestellt werden.

Warnliste für Fristabläufe.

Warenpositionen aus externen Systemen übernehmen.

Warenpositionen aus einem externen Warenwirtschaftssystem können in Scope übernommen werden. Eine doppelte Eingabe der Daten wird somit vermieden.

Warenpositionen aus externen Systemen übernehmen.

NCTS aus AES-Daten erstellen.

Scope ermöglicht die Erstellung von NCTS-Anträgen mit einem Datenvortrag aus ATLAS AES. Dabei werden alle Daten aus dem AES-Antrag automatisch in den NCTS- Antrag übernommen.

NCTS aus AES-Daten erstellen.

Zusammenfassen von Positionsdaten.

Bei der Übermittlung von Daten aus einem externen Warenwirtschaftssystem lassen sich Positionen mit z. B. gleicher Warentarifnummer automatisch zu einer Position zusammenzufassen.

Zusammenfassen von Positionsdaten.