Hello

ATLAS Einfuhr

Das Zoll ATLAS Einfuhr-Modul erlaubt es, Importe manuell zu erfassen oder anhand hinterlegter Vorlagen direkt zu erstellen. Die Bearbeitung ist für alle Einzel- und Sammelverfahren möglich. Die damit verbundenen Finanzen können über den Auftraggeber oder über Aufschublisten für eine, mehrere oder alle Niederlassungen kontrolliert werden. Bei Nutzung der Scope Zollmodule auf der exportierenden Seite stehen die Daten zur Anmeldung automatisch zur Verfügung.

Erstellen von Einfuhrpositionen durch Import von Rechnungsdaten

Die Positionen können aus Daten im CSV- oder Excel-Format erstellt werden. Feldzuweisungen inklusive fester Feldbelegungen sind zur Wiederverwendung speicherbar. Bei mehreren gleichen Tarifnummern werden die Rechnungspositionen direkt aus dem Zolllager über Artikel oder Bestand verdichtet.

Aufschubkontrolle über alle Anmeldungen

Die Daten sind für eine, mehrere oder alle Niederlassungen abrufbar. Der Zeitraum ist frei wählbar. Durch Hinterlegung definierter Vorlagen lässt sich die Auswahl für bestimmte Spalten, Zeilen oder Detailanzeigen festlegen. Die Daten können im CSV-Format exportiert und direkt per E-Mail versandt werden.

Automatische Aufteilung von Kosten auf alle Warenpositionen

Die Funktion steht für alle Felder des DV1-Formluars zur Verfügung. Die Art der Kostenaufteilung ist beim Geschäftspartner hinterlegt. Wahlweise nach Verhältnis von Preis, Zollwert, Stückzahl oder Gewicht.

Anschluss an die Artikelverwaltung

Artikel können über die Volltextsuche auf die Warenbezeichnung im Artikelbestand schneller gefunden werden. Warentarifnummern, Warenbeschreibungen und Gewichte werden in die Anmeldung übernommen. Während der Erfassung eines Artikels kann dieser direkt angelegt, gespeicherte Artikel können aktualisiert werden.

Suche nach Unterlagen im Anmeldungsbestand

Unterlagencodes können entweder über den Namen des Anmelders für einen definierbaren Zeitraum oder über die Bezugsnummer in allen Niederlassungen gesucht werden. Die Ausgabe des Suchergebnisses erfolgt im Excel-Format. Der gefundene Vorgang kann direkt aus der Liste aufgerufen werden.

Frei definierbare Vorlagen

Für wiederkehrende Anmeldungen und Spezialfälle stehen für die Nachrichten aller Verfahren frei definierbare Vorlagen zur Verfügung, in der alle standardisierten zollspezifischen Informationen hinterlegt werden können.

Vorläufige Zollabgabenberechnung

Die vorläufige Berechnung von Zollabgaben beinhaltet alle Zölle, EUSt, Zusatzzölle wie Antidumping und Verbrauchssteuern.

Dokumente zu einzelnem Vorgang verwalten

Nach dem Eingang von Zollnachrichten werden zu Entscheidungen, Befunden und Steuerbescheiden automatisch Belege angelegt. Optional können auch Kombibelege mit Anmeldungsdaten und Entscheidung oder Bescheid angelegt werden. Beliebige weitere Dokumente zum Vorgang können hochgeladen und in der elektronischen Akte hinterlegt werden.

Filter für Anmeldungen

Der Filter für Anmeldungen aus allen Niederlassungen ermöglicht es berechtigten Anwendern, sämtliche Anmeldungen ohne Wechsel der Niederlassungen einzusehen und zu bearbeiten. Der Filter für eigene Anmeldungen blendet alle Anmeldungen, die der Anwender nicht selbst zuletzt bearbeitet hat, aus. Der Filter für Anmeldungen, die eine Nacherhebungs-, Erstattungs- oder Erlass-Nachricht (NEE) empfangen haben, zeigt nur Vorgänge, die zu einem späteren Zeitpunkt noch einen nachträglichen Bescheid erhalten haben.

Eingrenzung von Anmeldungen nach Status

Durch die Wahl eines gewünschten Status kann die Anzeige auf Anmeldungen des jeweiligen Zustands eingegrenzt werden. Das erlaubt die gezielte Bearbeitung z.B. von Problemfällen, ohne diese einzeln suchen zu müssen.

Auswahl der Beendigungsanteile über Referenzbestände

Der Direktzugriff auf den Referenzbestand für SumA, Zolllager und AV/UV unterstützt die Auswahl der Beendigungsanteile.

Automatische Berechnungen

Zollwert, statistischer Wert, EUSt-Kosten sowie Artikelpreis werden direkt aus den Eingabefeldern berechnet.

Automatische Aufteilung von Kosten

Für alle Felder des DV1-Formluars können die Kosten auf Warenpositionen aufgeteilt werden. Die Art der Kostenaufteilung kann wahlweise nach Verhältnis von Preis, Zollwert, Stückzahl oder Gewicht bestimmt werden.

Prüfung auf vorzulegende Unterlagen

Automatische Information über eventuell erforderliche Unterlagen in Abhängigkeit von der Tarifnummer. Diese Angaben kommen aus den Elektronischen Zolltarifen (EZT) und sind tagesaktuell.

E-Mail Versand der Steuerbescheide

Der Versand der Steuerbescheide an Sachbearbeiter und Anmelder erfolgt automatisch, wenn die E-Mail-Adressen relevanter Geschäftspartner in Scope hinterlegt sind.

Report zu angefallenen Abgaben

Die Reports können aus der Übersicht der Einfuhr pro Auftraggeber abgerufen werden. Der Zeitraum ist frei wählbar. Die Daten können als CSV-Dateien direkt exportiert werden.

Sehen und verstehen.

Finden Sie selbst heraus, warum führende Spediteure Scope anderen Lösungen vorziehen.

Demo anfordern

nach oben

© 2019 Riege Software International GmbH. Alle Rechte vorbehalten.