Hello

  Deutschland

Mehr als Fahrpläne – die Segellisten in Scope

Alle Zeitangaben von planmäßiger Abfahrt bis erwarteter Ankunft in Echtzeit

Von den Reisedaten eines Schiffes kann man nie genug bekommen. Zwar gibt es Segellisten wie Sand am Meer. Der Weg dahin ist aber nicht selten mit einer mittleren Seereise vergleichbar. Den sicheren Hafen der Auftragsbearbeitung in Scope verlassen und in den Weiten des Webs zu suchen ist zeitaufwendig und nervig. 

Ohne Umwege – direkter Zugriff auf die wichtigsten Fahrpläne

Neben den Fahrplänen für die deutschen Seehäfen sind in Scope auch die globalen Segellisten der wichtigsten Carrier integriert. Automatisierte Updates aller Zeitangaben halten Anwender:innen stets auf dem neuesten Stand. Ganz ohne Umwege: ohne Systemwechsel, ohne Downloads, ohne manuelles Einfügen. Das geht nicht nur schneller, sondern ist auch viel sicherer, denn auf diesem Wege können sich keine Eingabefehler einschleichen, die ebenfalls zu Verzögerungen führen können – bis hin zu verpassten Ladeschlusszeiten. 

Mehr Sicherheit – zuverlässige Auskunft trotz unzuverlässiger Angaben

Die Fahrpläne der Reedereien sind alles andere als verbindlich. Wann ein Schiff abfährt oder ankommt, hängt von vielen Faktoren ab. In 24 Stunden kann viel geschehen. Was immer geschieht, Scope hält Anwender:innen auf dem Laufenden. Wenn alles nach Plan läuft sowieso. Wenn sich etwas ändert ebenso. Die integrierten Segellisten liefern alle Daten, die man braucht, um zu wissen, wann die Reise losgeht und wie lange sie dauert. Neben allen wichtigen Zeitangaben werden auch der Name der Reederei, der Name des Schiffs und die dazugehörige Reisenummer importiert.  

Klare Ansagen – alle Reisedaten immer auf dem neuesten Stand

Bei Anlage einer Seefrachtsendung geht Scope von den Angaben der Reeder zu „Scheduled Time of Shipping“ (STS) und „Scheduled Time of Arrival“ (STA) aus. Diese Angaben werden nach Abschluss der Sendungserstellung automatisch für die Daten für „Estimated Time of Shipping“ (ETS) und „Estimated Time of Arrival“ (ETA) übernommen. Sobald diese Zeiten sich im darauf folgenden Zeitraum ändern, werden sie automatisch und in Echtzeit aktualisiert. Für das Update der ETA bezieht Scope kontinuierlich Daten der Carrier, die auch unvorhersehbare Ereignisse wie Staus in und vor Häfen oder Wetterumschwünge berücksichtigen.

Nicht selbstverständlich – kostenfreier Zugriff auf globale Segellisten

Wenn Anwender:innen von Scope die Ocean Carrier EDI Schnittstelle verwenden, haben sie kostenfreien Zugriff auf Fahrpläne aus globalen Segellisten. Für die Auswahl stehen verschiedene Filtermöglichkeiten sowie eine Schlüsselwortsuche zur Verfügung. Diese Optionen sind alles andere als selbstverständlich, in Scope aber Standard. Die Möglichkeit, nach Fahrplänen aus den wichtigsten internationalen Häfen zu suchen erhöht die Effizienz, reduziert Kosten und führt schneller ans Ziel.

Ganzheitlich zielführend – Teilstrecken aus globalen Segellisten

Je nach Reise und Route weisen einige Anbieter bis zu vier Teilstrecken aus. Die globalen Segellisten zeigen nicht nur die einzelnen Teilstrecken einer Reise an, Anwender:innen können sie auch direkt aus den Listen beziehen und in Scope anlegen. Zu jeder Teilstrecke erhalten sie Angaben zur Transportart, zu den Portcodes für Abfahrt und Ankunft sowie das planmäßige Abfahrts- und Ankunftsdatum. Sobald eine Route mit mehreren Teilstrecken ausgewählt ist, werden in der Sendung die entsprechenden Legs angelegt und ausgewiesen. Schneller kommt man selten ans Ziel.

Sehen und verstehen.

Finden Sie selbst heraus, warum führende Spediteure Scope anderen Lösungen vorziehen.

Demo anfordern

Cookie-Einstellungen

Hinweis auf den Einsatz von Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Sie können die nicht notwendigen Cookies per Klick auf die Kontrollkästchen entweder ablehnen oder akzeptieren. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit über die Einstellungen im Fußbereich unserer Website widerrufen.

Hinweis auf Verarbeitung Ihrer auf dieser Webseite erhobenen Daten in den USA

Indem Sie auf "Alle akzeptieren" klicken, willigen Sie zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. Wenn Sie lediglich die Schaltfläche "Erforderliche Cookies" auswählen, findet die vorgehend beschriebene Übermittlung nicht statt. Weitere Hinweise zum Einsatz von Cookies auf unserer Webseite und zur Verarbeitung Ihrer Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies erlauben Ihnen sich auf einer Website zu bewegen und die Eigenschaften dieser in vollem Umfang nutzen zu können. Ohne diese Cookies können Funktionalitäten wie getätigte Aktionen oder Texteingaben während eines Besuchs nicht erhalten werden.

Funktionale Cookies werden dazu genutzt, angeforderte Funktionen wie das Abspielen von Videos zu ermöglichen. Diese Cookies sammeln anonymisierte Informationen, sie sind daher nicht in der Lage die Bewegungen auf anderen Websites zu verfolgen.

Performance Cookies sammeln Informationen über die Nutzungsweise einer Website, etwa welche Seiten am häufigsten aufgerufen wurden. Diese Cookies speichern keine Informationen, die eine Identifikation der Nutzenden zulassen.

Cookies für Marketingzwecke werden genutzt, um gezielt relevante und an die Interessen der nutzenden Personen angepasste Werbeanzeigen auszuspielen. Sie werden außerdem dazu verwendet, die Erscheinungshäufigkeit einer Anzeige zu begrenzen und die Effektivität von Werbekampagnen zu messen