Hello

Erfolgsgeschichte

Magusa hebt die Kunst der Logistik mit dem Engagement von Scope auf die nächste Stufe

Magusa hebt die Kunst der Logistik mit dem Engagement von Scope auf die nächste Stufe

Seit fast zwei Jahrzehnten steht Magusa Logistics für logistische Spitzenleistungen, wenn es auf absolute Pünktlichkeit, manchmal auf die Minute ankommt. Alles begann in Miami, als das Unternehmerpaar Carlos und Romy Maguina beschloss, die Chancen, die das Wirtschaftswachstum und der damit verbundene Handel in und mit Lateinamerika bot, durch logistische Dienstleistungsangebote zu nutzen. Dabei verstand sich Magusa von Anfang an als Außenstelle seiner Kunden, als verlängerter Arm, der stets die jeweils beste und gleichzeitig kostengünstigste Lösung für das jeweilige logistische Problem suchte – und lieferte.

Nach fundierten Erfahrungen in der ohnehin anspruchsvollen Stückgutlogistik konzentrierte sich Magusa auf die noch zeitkritischere Projektlogistik. Seitdem zählen logistische Dienstleistungen für Show- Theater- und Musiktourneeproduktionen zu den Highlights des Magusa-Geschäfts. Die ausgewiesene Expertise in diesem rasant wachsenden Segment war alles, was es brauchte, um eine der stärksten Marken auf dem Markt zu schaffen. Inzwischen hat Magusa mehr als zwölftausend Transporte für Veranstaltungen in aller Welt durchgeführt. Und dabei ein leistungsfähiges Netzwerk von mehr als 140 Büros, Agenten und Logistikpartnern aufgebaut. Alles andere ist beim Alten geblieben: Der Geist der Begeisterung, der Anspruch an Exzellenz und das unermüdliche Streben nach höchster Kundenzufriedenheit – der Applaus ist uns so wichtig wie der wirtschaftliche Erfolg.

Das Casting

Magusa war auf der Suche nach einer Software, die neben umfassender Automatisierung gleichzeitig die volle Kontrolle über die gesamte Lieferkette hinweg gewährleisten sollte. In der Praxis ging es darum, Prozesse zu vereinfachen, doppelte Dateneingaben zu vermeiden, elektronische Akten und Dokumente anzulegen sowie den e-AWB automatisch mitzuliefern. Exzellenter Support wurde vorausgesetzt. Eine Schnittstelle zu Quickbooks war Pflicht.

„Unsere Regieanweisung war so einfach wie anspruchsvoll: Das neue System musste besser strukturiert sein und die wachsende Anzahl von Sendungen effizienter abwickeln.“

– Italo Maguina, Direktor für Geschäftsentwicklung bei Magusa Logistics, Miami FL

2. Akt

Nach langer Recherche schränkte Magusa die Auswahl auf einige wenige Kandidaten ein, aber keiner überzeugte sie wirklich. Bis Scope die Szene betrat. Nach einem Telefonat sprach Mark Ketcham von Riege Software persönlich vor und zeigte Magusa, wozu Scope fähig war. Die Entscheidung fiel sofort. Magusa beschloss, Scope zu engagieren.

„Ich war zum ersten Mal dort, habe die Demo gemacht und sie waren sich auf der Stelle einig, dass Riege und Scope ihren Ansprüchen gerecht wurden.“

– Mark Ketcham, VP Business Development bei Riege Software

Auftritt Scope

Sobald ein Kunde einen Auftrag bestätigt hat, legen die Magusa Ops eine Sendung in Scope an. Ob in der Luft, Land, See oder multimodal, in Scope alles kein Problem. Nach der Anlage vergeben sie eine Auftragsnummer und geben alle zum Zeitpunkt vorhandenen Daten ein. Wenn weitere sendungsrelevante Daten, z. B. über Art der Lieferung und Empfänger vorliegen, werden diese Angaben einfach hinzugefügt. Sobald alle Informationen in Scope hinterlegt sind, können unmittelbar sämtliche Versandpapiere erstellt werden, was die Abwicklung für die Ops unglaublich vereinfacht. Die dabei ständig wachsende Datenbank ermöglicht es dem Offertenteam, frühere Sendungen als Grundlage für Angebote neu anstehender Projekte zu nutzen.

„Unsere Erfahrungen mit Scope sind fantastisch. Scope ermöglicht uns, Geschäftsabläufe besser zu planen und mehr Sendungen als je zuvor effizienter abzuwickeln. Das Scope-Team ist ausgesprochen freundlich und wenn Probleme auftreten, sind sie nur eine E-Mail oder einen Anruf entfernt.“

– Italo Maguina, Direktor für Geschäftsentwicklung bei Magusa Logistics, Miami FL

Zugabe!

Der erste Auftritt von Scope liegt jetzt schon einige Zeit zurück. Es gibt viele positive Erfahrungen, aber auch Anregungen für weitere Entwicklungen. Doch bisher hat aus Sicht von Magusa alles perfekt funktioniert. Auch die Integration von Buchhaltungsfunktionen zur Kontrolle von Budgets und Lieferanten ist problemlos gelungen.

Die Show geht weiter

Vor allem die Möglichkeiten, welche die Buchhaltung in Scope bietet, soll noch umfassender zum Einsatz kommen. Magusa wünscht auch eine erweiterte Warehouse-Funktion in Scope, in der Lagereingänge mit Bildern schnell und unkompliziert erstellt werden können, so dass Kunden sehen können, wie ihre Fracht behandelt wird. Dieses Modul würde auch ermöglichen, Fracht aus dem Lager in eine Sendung zu überführen und diese nahtlos zu erstellen. Dieses Feature ist in Planung und wird in naher Zukunft bei einem der nächsten Gigs sein Debüt geben.

Sehen und verstehen.

Finden Sie selbst heraus, warum führende Spediteure Scope anderen Lösungen vorziehen.

Demo anfordern

nach oben

© 2019 Riege Software International GmbH. Alle Rechte vorbehalten.