Hello, looks like you’re from USA. Switch to your site.

Mal mehr, mal weniger plus eine ordentliche Portion Chili

Scope 9.2 – Erweiterungen. Vereinfachungen. Integrationen für Mexiko.

Mal mehr, mal weniger plus eine ordentliche Portion Chili

24. Juli 2017 / Sascha Plath / Updates

Hinzufügen und Erweiterung von Funktionen sowie Vereinfachung einzelner Arbeitsschritte machen Scope noch einfacher und geschmeidiger in der Handhabung. Ergänzt um zahlreiche Integrationen für unsere mexikanischen Kunden. So kommen Scope Anwender grenzübergreifend in den Genuss effektiverer Sendungserstellung und Zollabfertigung. Es ist angerichtet.

Spedition

Generell

Die Suche für den Sendungsmonitor wurde verbessert. Der Punkt „Früheste Milestone Erfüllung/ Ausnahme“ kann nun als Suchkriterium ausgewählt werden.

Transportaufträge – Schaltfläche statt Actionlinks

Statt der bisherigen Actionlinks gibt es nun eine Schaltfläche mit zugeordneter Auswahlliste. Zusätzlich wurden die Bezeichnungen erweitert, um die jeweilige Funktion klarer darzustellen.

Sendung Light – Erfassung von Einkaufsprodukten bei Landfracht

Für Sendungen Light wurde die Erfassung bei Landfrachtsendungen erweitert. Es ist nun möglich, ein Einkaufsprodukt auszuwählen. Einkaufsprodukte werden beim jeweiligen Geschäftspartner gepflegt.

Luftfracht – Validierung in der FWB Adresse

Bisher nur im AWB-Editor verfügbar, steht die Validierung der Zeicheneingabe jetzt auch im FWB 'Adresse bearbeiten' Dialog zur Verfügung. Ist der erfasste Text zu lang, erscheint eine Fehlermeldung.

Seefracht – Erweiterung der Container-Gestellung

In Scope stehen ab sofort drei unterschiedliche Verkehrsträger als Transportart für einen Containertransportauftrag zur Verfügung. Der Anwender hat die Auswahl zwischen Straße, Schiene und Binnenschiff.

Finanzen

Seefrachtratenimport – Zusätzliches Feld für Transportart verfügbar

Für den Seefrachtratenimport wurde das zusätzliche Feld „conveyanceType“ für die Importfunktion hinzugefügt. Zulässig sind: Luft, Schiene, Straße, Binnenschiff und Express.

Zoll Deutschland

Event-Konfiguration für Partnersysteme

Ereignisse während der Verzollung können nun für die Rückgabe an Partnersysteme definiert werden. Aus einer Liste aller Ereignisse für die Zollverfahren kann der Anwender auswählen, welches Ereignis an sein System zurückgesendet werden soll.

Einrichten von E-Mail-Adressen für den automatischen Versand von Dokumenten

Scope ATLAS ermöglicht jetzt ein rollenbasiertes, automatisches Versenden von Zolldokumenten per E-Mail. Für ATLAS Import wird der Steuerbescheid automatisch auch an den Anmelder gesendet. Für ATLAS-AES wird das Export-Begleitdokument automatisch auch an Anmelder und/oder Ausführer und Empfänger gesendet. Für ATLAS-NCTS wird das Versand-Begleitdokument automatisch auch an den Zugelassenen Empfänger gesendet.

ATLAS Bürgschaftskontrolle - Prüfung mit Validierung zum Zeitpunkt des Sendens

Die Verwaltung der Bürgschaften in den Versandverfahren wurde verfeinert. Je nach Status der Versandanmeldung (Erfassen, Speichern, Senden, Überlassen) und verfügbarem Bürgschaftsrahmen werden der Bürgschaft Attribute zugeordnet: Warnung, Avisierung, Reservierung, Belastung. In Abhängigkeit der jeweils ausgewiesenen Attribute wird die Sicherheitsleistung blockiert bis der Vorgang beendet oder korrigiert ist. Nach Überlassung wird aus der Reservierung eine Belastung.

Anpassung der Reihenfolge der Menüpunkte unter Scope ATLAS

Die Reihenfolge der Menüpunkte in Scope ATLAS wurde so angepasst, dass sie sich an den Verfahrensabläufen von Einfuhr und Ausfuhr orientiert. Bei Bedarf kann der Anwender wie bisher die für ihn notwendigen Module in die Schnellstartleiste legen.


Integrationen für Mexiko

Mexikanische Steuerlogik

Mexikanische Kunden haben jetzt die Möglichkeit, bei internationalen Exporten und Importen durch ein Kontrollkästchen den Ladungstyp „steuerfrei“ auszuwählen. Dies entspricht der mexikanischen Steuerlogik. Außerdem kann keine Rechnung erstellt werden, wenn der Partner keine Umsatzsteuer-ID hat.

Wechselkurse

Ein automatischer täglicher Download der Wechselkurse des Mexikanischen Peso bei der Bank of Mexico wird für folgende Währungen vorgenommen: USD, CAN, JPY, EUR, GBP.

Ausgangsrechnungen

In Scope ist jetzt eine XML-Generierung bei Ausgangsrechnungen integriert (seit 2016 in Mexiko eine gesetzliche Vorgabe). Das XML heißt CDFI. Scope unterstützt sowohl die aktuelle Version 3.2 als auch die kommende Version 3.3 (ab Juli 2017).

Elektronische Siegel für Ausgangsrechnungen

In Mexiko müssen Rechnungen von der Finanzbehörde (elektronisch) gestempelt werden. Riege Software entwickelt derzeit eine Schnittstelle. Scope kann dann Mexikanische CFDI Dateien sowohl versenden und abstempeln als auch in Mexiko gültige Rechnungen im PDF Format erstellen.

Detailliertere Informationen und erklärende Screenshots finden Sie hier:

Sehen und verstehen.

Finden Sie selbst heraus, warum führende Spediteure Scope anderen Lösungen vorziehen.

Demo anfordern

nach oben

© 2017 Riege Software International GmbH. Alle Rechte vorbehalten.