Ein Freund ist gegangen

Dieter Alheit * 01.01.1931 † 25.03.2015

Dieter Alheit * 01.01.1931 † 25.03.2015 Dieter & Käthe Alheit; Thailand im Januar 2014

Am 25. März hat Dieter Alheit diese Welt für immer verlassen. Mit Dieter ging ein Mensch, der mir in meinem Leben viel bedeutete. Er war Freund und Förderer – mein erster Kunde, noch bevor ich mein eigenes Unternehmen gegründet hatte. Durch sein Vertrauen und die Erfahrungen, die ich für ihn als Programmierer in der Logistikbranche machen durfte, hat Dieter mich mit ermutigt, diesen Schritt zu wagen. Und es hat sich gezeigt, es war ein richtiger Schritt. Danke, Dieter!

Doch Dieter hat sich um viel mehr verdient gemacht. Unermüdlich war er im Einsatz für „sein“ Unternehmen, die Union Air Transport, deren Geschicke er über Jahrzehnte – im besten Sinne des Wortes durch alle Höhen und Tiefen – begleitet hat. Zu einer Zeit, da Luftfracht noch als teuer und unbedeutend galt, hat er die Zeichen der Zeit erkannt und dieses Geschäftsfeld für den deutschen Logistikmarkt in unvergleichliche Höhen katapultiert. Als Mitbegründer des ACD nahm er in der Folge aber nicht nur die Interessen seines Unternehmens wahr, sondern engagierte sich mit Herz und Verstand für die Gesamtheit der deutschen Luftfrachtbranche.

Als Auftraggeber war Dieter fordernd und fair, als Führungskraft unglaublich loyal und unvergleichlich vorbildlich. Für Dieter zählte das, was auch ich zum Credo meines Unternehmens gemacht habe: Der Mensch steht im Mittelpunkt. Der Erfolg gab ihm, gab uns recht.

So konsequent, wie er seinen Beruf ausübte, war Dieter auch als Privatmann. Mit 30 Jahren versprach er seiner Frau, mit 60 aus dem Berufsleben auszuscheiden, um die Früchte der Arbeit noch möglichst viele Jahre gemeinsam genießen zu können. Er – der Mann, der nie auf die Uhr schaute – hat sich daran gehalten. 24 schöne Jahre waren ihm und seiner Frau Käthe noch vergönnt. Ich freue mich für beide über die zurückliegende Zeit – und teile die Trauer mit allen, die ihn liebten und schätzten.

Ich schulde Dieter viel. Auch, dass ich ihn nicht vergessen werde.

 
 
 

Teilen